Bauberatung - Planung - Vertrieb
Häuser in Holz- und Ziegelbauweise
Direkt zum Seiteninhalt
Hausentwürfe
PORENBETON
 
Bei Porenbeton handelt es sich nicht um einen Beton nach der üblichen Begriffsdefinition, denn Porenbeton enthält keine Gesteinskörnung wie Sand oder Kies. Als Hauptkomponente dient meist fein vermahlener quarzhaltiger Sand in Form von Gesteinsmehl.
 
Porenbeton (auch Gasbeton) ist ein verhältnismäßig leichter, hochporöser, mineralischer Baustoff auf der Grundlage von Kalk-, Kalkzement- oder Zement­mörtel, der durch Blähen porosiert und grundsätzlich einer Dampfhärtung unterzogen wird. Trotz seines geringen Gewichts verfügt der Porenbetonstein über eine hohe Druckfestigkeit und Tragfähigkeit.


Vorteil Porenbeton
  • mineralischer Baustoff
  • leichte Bearbeitung (Zuschnitt)
  • schnelle Verarbeitung (Baufortschritt)
  • Druckfestigkeit und Tragfähigkeit
  • nicht brennbar
  • und vieles mehr!
Porenbeton bietet Sicherheit und Schutz

Porenbetonsteine bietet ohne zusätzliche Dämmung einen optimalen Schutz vor Kälte und Wärme. Auch Schallschutzmaßnahmen stellen keine Probleme dar, da der Schall durch die gleichmäßig verteilten Luftblasen zuverlässig in alle Richtungen dämmt. Der Baustoff Porenbeton bietet ein gutes Raumklima was sich bekanntlich positiv auf unser Wohlbefinden auswirkt. Da keine chemischen Zusätze im Porenbeton enthalten sind ist dieser Baustoff auch Allergiker freundlich. Auch beim Brandschutz bietet der Porenbetonstein einen optimalen Schutz. Porenbeton ist nach DIN 4102 in der Klasse A1 deklariert.

Nationale Klassifizierung nach DIN 4102-1
Baustoffe der Klasse A1 sind nichtbrennbar, enthalten keine brennbaren Bestandteile und zeigen folglich auch keine Rauchentwicklung sowie kein brennendes Abtropfen (Zusatzanforderungen der DIN 4102-1). Beispiele sind Zement, (Stahl-)Beton, Glas, Ziegel, Mörtel, Sand, Mineralfasern ohne organische Zusätze)

Porenbeton ein vielseitiger Baustoff: Porenbeton findet nicht nur bei den Außenwänden, sondern auch bei Innenwänden, nichtragende Trennwände, Kelleraußen- und Innenwände, Kellerdecken, Massiv- und Flachdächer, Dachterrassen usw. Verwendung.

Weitere Bauweisen
Informieren Sie sich auch über die Bauweise mit Holz oder Hochlochziegel.
Oder vereinbaren Sie mit uns einen unverbindlichen Beratungstermin.
Ein Partner der sich um alles kümmert spart nicht nur Zeit und Geld sondern vor allem Nerven!
Zurück zum Seiteninhalt